Xcalumkín

Archäologie der Maya > Campeche > Campeche

Herunterladen Herunterladen Herunterladen

ScreenshotScreenshot

Schließen

Teilen

Bestes Beispiel für den Puuc-Stil im Bundesland Campeche

Der Name bedeutet “Fruchtbarer der Sonne ausgesetzter Boden”. Die Siedlungsgeschichte begann in der Vorklassik in einem Tal. Der Ort entwickelte sich binnen einiger Jahrhunderte zu einer wichtigen Stadt der Puuc-Region.

Teobert Maler schrieb Ende des 19. Jahrhunderts über diesen Ort und nannte ihn Xcalumkín, da die meisten Gebäude von Rasen umgeben war. Einige weitere Gebäude standen auf unweit gelegenen Hügeln.

Beginnen wir unsere Erkundung mir dem Gebäude, das den Namen Palast der Zylinder (El palacio de los Cilindros) trägt. Dies ist die größte Struktur des Komplexes und ihre Hauptfassade befindet sich auf der Südseite des Gebäudes, über dem eine freischwebende Treppe ragte. Unter ihr befand sich ein Bogen, der den Eingang zu den fünf Gemächern dieses Bereichs ermöglichte. Im Inneren kann man eine Gruppe begutachten, in der sich verschiedene Zylindermuster mit abgestuften Mäanderformen abwechseln. Eben hier wurde die anthropomorphe sitzende Skulptur “La vieja” (Die Alte) untergebracht, um sie zu schützen. Dieser Kopf der Skulptur scheint einen Helm zu tragen, der den Kiefer eines Reptils darstellt.

Die Gruppe der Anfangsserie (Grupo de la Serie Inicial) besteht aus zwei Gebäuden. Von dem Nordgebäude oder dem Gebäude der Anfangsserie ist das östliche das größere. Auf diesem Gebäude befindet sich die erste Inschrift, die auf das Jahr 750 n.Chr. zurückdatierbar ist. Deshalb gab man dem Gebäude auch seinen zweiten Namen. Das Südgebäude hatte drei Gemächer, von denen nur eines erhalten ist. Hier sind drei monolitische Säulen besonders zu erwähnen.

Unweit befindet sich die Gruppe des Haus des großen Türsturzes (Casa del Gran Dintel), mit drei Kammern, wo sich ein enormer einteiliger Türsturz mit Inschriften befindet. Gegenüber befindet sich eine stehende Person, die mit Federn, einer Lanze und einem Rundschild geschmückt ist. Auf der anderen Seite sind acht Glyphenserien zu bewundern, die von Gesichtern im Profil begleitet, und die mit Federkopfschmuck und runden Ohren dargestellt sind.

Zuletzt hat das Gebäude im Nordwesten drei Zimmer. Jedes von ihnen mit einem Eingang nach Süden hin.

Xcalumkín kann als regionale Hauptstadt der mindestens 25 Orte in der Umgebung angesehen werden. Die Vielfalt an Inschriften und architektonischen Beispielen der Puuc-Architektur zählen zu den interessantesten im Bundesstaat Campeche.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr
Eintrittspreise
Eintritt frei!
Anreise

Der Ort befindet sich 85 Kilometer nordöstlich der Stadt Campeche; Im Osten der Hecelchakán

Galerie

Karte und adresse

mapa
Xcalumkín befindet sich 85 Kilometer von der Stadt Campeche entfernt.