Oxkintok

Archäologie der Maya > Yucatán > Yucatan

Herunterladen Herunterladen Herunterladen

ScreenshotScreenshot

Schließen

Teilen

Die drei schneidenden Sonnen

Oxkintok bedeutet auf Maya "Feuerstein der drei Tage" oder "Drei schneidende Sonnen" und ist eine der am längsten besiedelten Maya-Stätten: nämlich von 300 v.Chr. bis 1000 n.Chr. Im Gegensatz aller anderer Stätte der Puuc-Region, erlebte dieser Ort seine Blütezeit in der frühen Klassik (300-500 n.Chr.), als die monumentalsten Gebäude errichtet wurden. Hier setzte sich die Pyramidenform gegenüber überdachten Räumen durch, was für die Petén-Tradition typisch ist. Diese Stadt ist auch unter den Namen "Maxacan" oder "Tzat Tun Tzat" bekannt.

Die antiken hieroglyphischen Inschriften von 475 und 859 n.Chr., die Steinsäulen mit anthropomorphen Abbildungen (Wachleute), und vor allem die besonders eigentümlichen späten Gebäude, zeichnen diesen Ort aus.

Das berühmteste Gebäude in Oxkintok ist das Labyrinth oder Tza Tun Tzat, das sich auf drei Ebenen erstreckt. Vom ersten Schritt an, mit dem man die einzige Tür des Gebäudes betritt, wird man von dieser kindlichen Angst ergriffen, sich zu verlieren. In der antiken Stadt Oxkintaok gibt es auch eine verborgene Tür in die Xibalbá: die Unterwelt.

Nachdem man sich durch die verstrickten Gänge und Stockwerke gekämpft hat, kommt man in eine Leichenhalle mit den Überresten des großen Meisters von Oxkintok.

Die Männer aus Stein von Oxkintok befinden sich am östlichen Ende der Anlage und sind dicke Charaktere, die mit dekorativen Kleidern herausgeputzt sind, Westen tragen, und mit zoomorphen Motiven geschmückt sind.

Öffnungszeiten
Montag bis Sonntag von 8:00 bis 16:00 Uhr
Eintrittspreise
35 pesos
Anreise

Man fährt in Mérida südwestlich Richtung Campeche und nimmt die Bundesstraße 180 Mérida-Calkini. Man folgt ihr für 50 Kilometer bis man zum Ort Maxcanu gelangt. Bevor man ankommt gibt es eine Abzweigung auf der linken Seite die zur archäologischen Stätte von Oxkintok führt.

Galerie

Karte und adresse

mapa
Oxkintok befindet sich 70 Kilometer südöstlich von der Stadt Mérida.